Die Seele malen lassen

Für mehr Lebensqualität, Lebensfreude und Lebendigkeit


Nichts müssen, nichts wollen, nichts denken –

einfach nur da sein und Ihrer Seele Raum und Farbe geben.


"Die Seele denkt nie ohne ein inneres Bild." (Aristoteles)

Dabei können Sie sich entspannen, sich entdecken, sich vertiefen und das Entstehen Ihrer Bilder genießen. Sie müssen dafür weder etwas können, noch etwas lernen, denn:

 

Malen kann jeder !

 

Die Bilder entstehen ohne Themenvorgabe, ohne Bewertung, ohne Stress und Leistungsdruck.

Es geht einfach nur darum, auf Ihrem eigenen Mal-Pfad zu wandern, sich Zeit zu nehmen und das entstehende Bild auf sich wirken zu lassen.

 

Sie beginnen mit einer Farbe, vielleicht mit einem Punkt, einem Bogen oder einer Fläche. Schon der Ursprung, wie Sie dies erschaffen, entspringt Ihrem Inneren. Beim Malen folgen Sie einfach Ihrer Hand. Nicht Ihr Kopf malt, sondern Ihr Körper und Ihre Seele.


Um beim Malen ganz eintauchen zu können, malen Sie mit den Händen - vorzugsweise sogar mit der ungeübten Hand. So wird die Distanz zwischen Ihrem Körper und Ihrem Bild aufgehoben; Sie kommen in Kontakt und treten in einen Dialog ein mit Ihrem Bild. Zuerst wird Ihnen das vielleicht ungewohnt vorkommen, doch Sie werden schnell das sinnliche Gefühl der Farben genießen. Verwendet wird dabei hochwertige Resonance-Gouache von Lascaux.

 

Da wir beim Malen dieselben Menschen sind, wie im Leben, begegnen uns dabei dieselben Themen. So kann sich Freude ebenso zeigen, wie Angst oder Trauer. Unerwartetes und Überraschendes kann auftauchen und Sie kommen plötzlich in Kontakt mit zuvor nicht wahrgenommenen Gefühlen und Bedürfnissen.

 

Ich begleite Sie und bin für Sie da, wenn Ihr Malfluss mal ins Stocken gerät und Gefühle angeschaut werden möchten. Ich helfe Ihnen, dran zu bleiben und wieder ins Malen zurück zu finden. So lösen Sie malend Ihre Blockaden und nähern sich malend immer mehr Ihrem Wesen an, werden freier, selbstbewusster und fühlen sich gestärkt.

 

Das Begleitete Malen (kürzlich umbenannt in `Personenorientierte Maltherapie´) geht zurück auf Bettina Egger aus der Schweiz, die es aus dem Ausdrucksmalen nach Arno Stern entwickelt hat. Es  ist eine wundervolle Methode, die insbesondere der Selbsterfahrung, Selbstentwicklung und -entlastung dient.



Für einen ersten Eindruck

 

 

"Bilder führen immer zum zentralen Thema.

Wenn man sich ihnen anvertraut, fordern sie nie Übermäßiges, gehen nie den direkten Weg,

zeigen uns immer wieder neue Aspekte und

bringen uns behutsam zu neuen Einsichten."

(Bettina Egger)



Lassen Sie sich überraschen und berühren von der Kraft und dem Zauber Ihrer eigenen Bilder !